Hast du das Zeug zum Affiliate?

Für angehende Affiliates sind die Aussichten verlockend, denn das Affiliate Marketing bietet jedem die Möglichkeit, im Internet Geld zu verdienen. Aber ist das wirklich so einfach? Welche Eigenschaften braucht ein guter Affiliate? Natürlich kannst auch du du relativ problemlos ins Affiliate Marketing einsteigen, aber dir damit ein nennenswertes Einkommen zu sichern, hängt letztlich sehr stark von deinen persönlichen Fähigkeiten ab. Das Affiliate-Business kann ein hartes Brot sein und erfordert einiges an Ausdauer und Einsatz bis die ersten Einnahmen überhaupt fließen. Zwar wird das Affiliate Marketing überall gern angepriesen und als leichte Methode des Geldverdienens für jedermann dargestellt, trotzdem eignet sich nicht jeder dafür. Wie bei jedem Geschäftsmodell, hängt der Erfolg wesentlich vom Geschäftsmann bzw. Betreiber ab, also von deinen Fähigkeiten. Die grundsätzliche Frage lautet demnach: Hast du das Zeug zum erfolgreichen Affiliate? Bevor du dich ins Affiliate-Marketing stürzt, überprüfe deine Fähigkeiten Und Kenntnisse anhand der folgenden Fragen und Hinweise gründlich.

1. Ist Affiliate-Marketing dein Geschäftsmodell?
2. Eignest du dich für die Selbständigkeit?
3. Kernkompetenz Online-Marketing und technisches Wissen
4. Management und Planung
5. Hast du eine profitable Nische?
6. Deine Fähigkeiten als Content-Produzent
7. Erfolgsfaktor Persönlichkeit

Wie du dein Business aufbaust und voran bringst, hängt eng mit diesen sieben Kriterien zusammen. Denn obwohl viele diesen Weg beschreiten, schaffen es nur wenige dauerhaft am Markt zu bleiben. Die Mehrheit scheitert an eine schlechte Produktauswahl, Ungeduld, mangelndes Wissen oder Fähigkeiten. Deswegen ist ein gelungener Einstieg unabdingbar und du solltest wissen, worauf du dich einlässt. Betrachte die folgenden sieben Kriterien gründlich und überprüfe, ob du bereit bist ins Online-Business einzusteigen oder du vielleicht noch mehr Zeit für die Vorbereitung benötigst.

1. Ist Affiliate-Marketing dein Geschäftsmodell?

Wenn du schon immer nebenbei etwas dazu verdienen wolltest und über ein Online-Business nachgedacht hast, könnte Affiliate-Marketing dein Geschäftsmodell sein. Mache dir aber bewusst, dass du selbständig auf Provisionsbasis arbeitest. Du musst zuerst einiges an Zeit und Energie investieren um wirkungsvoll zu agieren und mögliche Kunden anzulocken. Es kann dauern bis das erste Geld fließt. Und wird es dir gelingen, nicht nur geeignete Produkte zu finden, sondern dich von der Konkurrenz abzusetzen? Als Affiliate wirst du viele Fähigkeiten mitbringen müssen und vor allem Geduld haben müssen, bis sich dieses Geschäftsmodell für dich auszahlt. Bist du bereit dazu? Hefen Dir diese PartyCasino Erfahrungen?

2. Eignest du dich für die Selbständigkeit?

Als Affiliate agierst du selbständig und eigenverantwortlich. Dies bedeutet einerseits viel Freiheit, denn du allein triffst die Entscheidungen und bestimmst darüber, welche Prioritäten du setzt, welche Marketingmittel du verwendest, wie du deine Zeit einteilst und welche Risiken du eingehst und wie stark du dich für deine Ziele einsetzt. Andererseits musst du dich in vielen Belangen rund um die Selbständigkeit und das Affiliate Marketing auskennen, wie rechtliche Aspekte, Steuern, Gewerbeanmeldung etc. Bringst du die Bereitschaft mit, dich mit diesen Aspekten auseinanderzusetzen und dir eventuell Unterstützung zu holen?

3. Kernkompetenz Online-Marketing und technisches Wissen

Als Affiliate-Marketer solltest du bereits solide Kenntnisse im Online-Marketing mitbringen. Deine Hauptaufgabe besteht ja darin, die Produkte von anderen im Internet zu verkaufen und dafür eine Provision zu erhalten. Was sich leicht anhört, bringt immense Herausforderungen mit sich. Du musst alle Teilbereiche des Online-Marketings, zum Beispiel E-Mail-Marketing, Content-Marketing und andere, beherrschen oder dir Dienstleister dafür suchen. In diesem Zusammenhang ist ein gewisses technisches Verständnis ebenso unabdingbar.

4. Management und Planung

Du steuerst dein Erfolg durch geschickte Planung und gutes Management. Effektives Zeitmanagement dürfte an erster Stelle stehen, denn die meisten Aufgaben erledigst du selbst, von der Produktauswahl bis zur Erfolgskontrolle. Weiterhin wollen alle Tätigkeiten geplant und aufeinander abgestimmt sein, zum Beispiel alle Marketingaktivitäten, wie der Aufbau eines Blogs, Traffic-Aufbau und SEO, Content-Marketing, Newsletter, Social Media und mehr.

5. Hast du eine profitable Nische?

Ohne Spezialisierung wird es schwer sich im Affiliate-Geschäft zu behaupten und genügend Umsatz zu machen. Es gibt schlichtweg zu viel Konkurrenz, so dass es schwer wird bei Blogbesuchern und Suchmaschinen zu punkten, wenn dein Blog keinen Schwerpunkt aufweist. Falls du deine Nische bzw. Thema noch nicht gefunden hast, dann solltest du jetzt darüber nachdenken. Welches Nischenthema liegt dir? Wirst du genug Menschen für das Thema begeistern können? Natürlich musst du dich selbst für das Thema begeistern können und wenigstens etwas Vorwissen mitbringen.

6. Deine Fähigkeiten als Content-Produzent

Du wirst viel Zeit damit verbringen Content für deinen Blog, Newsletter und Social Media zu produzieren und promoten. Viele Affiliates lassen Texte erstellen, anstatt sie selbst zu schreiben. Du musst also nicht unbedingt der geborene Schriftsteller sein. Jedoch ist es wichtig zu wissen, wo du gute Texte bekommst. Diese Texte wirst du gelegentlich selbst ergänzen und mit Bildern oder Grafiken aufwerten. Aber nicht nur Texte gehören zum Content-Marketing, sondern ebenfalls Videos, Podcasts und Webinare. Bei allen Content-Formaten zählt die Promotion zu deinen wichtigsten Aufgaben. Hierfür benötigst du auch kurze Texte, etwa für Meta-Descriptions. Selbst wenn du manchen Content schreiben lässt, solltest du dich also mit dem Texten beschäftigen und selbst wenigstens kurze Texte zu verfassen.

7. Erfolgsfaktor Persönlichkeit

An erster Stelle steht ein lohnendes Produkt. Nur hochwertige Produkte finden einen Käufer. Das ist wohl wahr, aber mindestens genauso verantwortlich für den Verkauf ist der Verkäufer bzw. Affiliate. Letztlich ist die Art, wie geworben, empfohlen und verkauft wird, eine Frage der Persönlichkeit. Interessante Blogs mit hohen Besucherzahlen beruhen eben auf die Persönlichkeit des Bloggers. Das ist beim Affiliate-Marketing nicht anders. Für Affiliates lohnt es sich, Ihr Profil zu schärfen und an ihrem Status als Experte für ein bestimmtes Thema zu arbeiten. Wofür stehst du? Was unterscheidet dich von der Konkurrenz? Achte auf eine schlüssige Präsentation von dir und deinem Blog und bringe deine Persönlichkeit mit ein.

Wie du gesehen hast, kommen jede Mengen Aufgaben auf dich zu. Alle diese Aufgaben lasen sich meistern, wobei du planvoll vorgehen solltest und mögliche Wissenslücken erkennst und behebst. Dein Erfolg als Affiliate liegt in deiner Hand und wird von der richtigen Einstellung und Herangehensweise bedingt. Neben deinem Wissen und Können bei den oben angeführten Kriterien, ist soziale Kompetenz eine der wesentlichen Aspekte für dein Geschäft, denn du möchtest immer Menschen erreichen und begeistern. Das gelingt dir nur, wenn du dich nicht auf das Geld verdienen konzentrierst, sondern aus Überzeugung handelst und dich im Dienst deiner Kunden stellst. Viel Erfolg!

Barsani kritisiert PKK: Friedensprozess aus Stolz vermasselt

Der Präsident der kurdischen Regionalregierung im Nordirak, Masud Barsani, hat die Terrororganisation PKK für ihre Gewaltpolitik scharf kritisiert. «Leider hat die PKK die positiven Vorstöße der türkischen Regierung für den Friedensprozess aus einem neuen Stolz heraus nicht wahrgenommen».

«Mit der Tötung von 2 Polizisten verschwindet nicht die Türkei», habe er der PKK-Führung in einem Gespräch gesagt, erklärte Barsani weiter. Er habe die PKK-Führung darauf hingewiesen die «einzigartige Chance» wahrzunehmen  [Wahlerfolg der HDP/Bereitschaft der türkischen Regierung zum Friedensprozess]. Was man mit einem friedlichen Prozess erreichen könne, sei nie mit Waffen zu schaffen.

Barsani wies auf die positiven Entwicklungen der letzten Jahre hin: «Vor der AK-Partei war es sogar verboten die Worte Kurde oder Kurdistan auszusprechen, die Verwendung aller kurdischen Nationalsymbole inbegriffen.» Nach langen Gesprächen habe er festgestellt, dass Präsident Recep Tayyip Erdoğan eine ganz andere Sicht auf die Kurden habe. Man habe sogar den inhaftierten PKK-Chef als Verhandlungspartner akzeptiert. Barsani warf der PKK-Führung vor mit der Gewalt, den PKK-Chef Abdullah Öcalan zu sabotieren und die HDP unter Druck zu setzen.

Er habe «viel an der PKK-Politik auszusetzen», insbesondere bei Themen wie die Einmischung in das kurdische Autonomiegebiet im Nordirak, sagte Barsani. Auch in Nordsyrien erlaube die PKK keinem anderen sich politisch zu betätigen. Barsani warf der PKK, ohne sie beim Namen zu nennen, Nordirak in einen Kriegsschauplatz zu verwandeln: «Unser Volk hat das Recht sich zu fragen: Wieso wird Nordirak wieder zum Kriegsschauplatz».

Barsani forderte eine Umkehr zum Friedensprozess. Es sei die einzige Lösung für die Probleme. Er sei bereit jede positive Unterstützung dabei zu leisten.

Nach kritischem Kommentar: Özdemir und Roth drohen der DTZ mit juristischen Folgen

Cem Özdemir, Claudia Roth und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN drohen wegen eines kritischen Meinungsbeitrages der „Deutsch Türkischen Zeitung (DTZ)“ mit juristischen Konsequenzen. „Roth und Özdemir, die tagtäglich Meinungsfreiheit in der Türkei predigen, hetzten wegen eines kritischen Berichtes ein Anwaltsbüro auf ein Nachrichtenportal“, erklärt Avni Bilgin, Autor des kritischen Kommentars und wirft Özdemir und Roth eine „unerträgliche Doppelmoral“ vor.

Cem Özdemir, Claudia Roth und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN drohen wegen eines kritischen Meinungsbeitrages der «Deutsch Türkischen Zeitung (DTZ)» mit juristischen Konsequenzen. Wenn die Veröffentlichung und Verbreitung der Überschrift und des Titelbildes nicht unterlassen werde, sei eine von Özdemir und Roth zu bestimmende Vertragsstrafe zu erwarten, die «ggf. vom zuständigen Landgericht zu überprüfen» sei, so der Rechtsanwalt von der Vize-Bundestagspräsidentin Claudia Roth und Grünen-Chef Cem Özdemir.

«Ich konnte kaum meinen Augen trauen, als ich die Namen und die Vorwürfe las», beschreibt Avni Bilgin, Inhaber des Online-Nachrichtenportals «Deutsch Türkische Zeitung» seine Fassungslosigkeit. «Roth und Özdemir, die tagtäglich Meinungsfreiheit in der Türkei predigen, hetzten, wegen eines kritischen Berichtes, ein Berliner Anwaltsbüro auf ein Nachrichtenportal».

Wie die «DTZ» berichtet, handelt es sich konkret um einen politischen Kommentar von Avni Bilgin, in dem er unter anderem die Grünen Cem Özdemir und Claudia Roth wegen der Wahlkampfunterstützung der HDP kritisierte und ihnen in diesem Zusammenhang eine moralische Mitverantwortung für die Terroropfer in der Türkei attestierte.

Laut Schreiben des Rechtsanwaltes, trage die Überschrift «Özdemir und Roth tragen Mitschuld für Tod von türkischen Terroropfern!» nicht mal «im Ansatz» die Begründung in dem Kommentar. Es sei eine schwere «Persönlichkeitsrechtsverletzung». Auch die Bildkollage sei rechtswidrig, weil es keinen Zusammenhang zwischen der Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und dem Anschlag (Grünen-Logo auf Anschlagsort in Suruç) gebe. Deshalb sei die Veröffentlichung und Verbreitung zu unterlassen.

«Ganz im Gegenteil», widersprach Avni Bilgin. Die Überschrift und das Bild trügen «exakt» die Begründung im Kommentar. Dass die Grünen Spitzenpolitiker den Zusammenhang «nicht verstehen wollen», könne er recht gut nachvollziehen, aber ihm fehle jedes Verständnis dafür, dass Özdemir und Roth zu deren täglich Brot die alltägliche Kritik an der angeblich fehlenden Meinungsfreiheit in der Türkei gehört, mit solchen aggressiven Methoden kritische Autoren und Nachrichtenportale in Deutschland mundtot machen wollen.

«Wer Präsident Erdoğan, der gegen Beleidigungen rechtlich vorgeht, kritisiert, selbst jedoch bei kleinster Kritik, zur Justizkeule greift hat für mich keine Glaubwürdigkeit mehr». Es sei der erste juristische Drohbrief in der knapp 2-jährigen Geschichte der «Deutsch Türkischen Zeitung». «Und dies ausgerechnet durch BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Cem Özdemir und Claudia Roth. Diese Doppelmoral stinkt bis in den Himmel», betont Bilgin verärgert.

Dennoch habe er den Drohungen der Vize-Bundestagspräsidentin Claudia Roth und des Grünen-Chefs nachgegeben, um einen mühseligen Rechtsstreit zu vermeiden, erklärte Bilgin weiter. Die Überschrift heiße nicht mehr «Özdemir und Roth tragen Mitschuld für Tod von türkischen Terroropfern!», sondern «Tragen Özdemir und Roth Mitschuld für Tod von türkischen Terroropfern?» «Eine Frage, die nun die Leser beantworten sollten», so Bilgin.

Die HDP ist der politische Arm der PKK, die sich vergangene Woche für Mordanschläge auf türkische Polizeibeamte bekannte. Bilgin schrieb in seinem Kommentar: «Grüne und Linke Politiker wie Cem Özdemir oder Claudia Roth, die Tausende Kilometer entfernt, weiterhin politisch die Werbetrommel für eine Terrorpartei führen, müssen sich besonders heute darüber im Klaren sein, dass sie für jedes türkische Terroropfer moralisch mitverantwortlich sind.»

«Dabei spielt es keine Rolle ob unschuldige Menschen durch einen importierten Kampf zwischen PKK und dem IS in Suruç sterben, oder Sicherheitskräfte durch den PKK-Terror», führte Bilgin in seinem Kommentar fort und richtet den Blick im Besonderen auf den IS-Selbstmordanschlag in der türkischen Grenzstadt Suruc mit 32 türkischen Opfern und macht darauf aufmerksam, dass die Terrororganisation PKK ihre Auseinandersetzung in Nordsyrien mit der Terrormiliz-IS in die Türkei hineingetragen hat.

Bilgin verdeutlichte damit, dass die GRÜNEN, Özdemir und Roth mit ihrer Haltung nicht nur die moralische Verantwortung für die Opfer des PKK-Terrors, sondern auch für die zivilen Opfer des von der PKK hereingetragen IS-Terrors trügen. Eine der türkischen Sicherheitsstrategie, keine von beiden Terrorgruppen auf türkischem Territorium zu dulden, entgegengesetzte Positionierung könne zu weiteren Terroranschlägen und dem Tod türkischer Bürger beitragen, so Bilgin.

Quelle: dtz